Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

15. Nov. 2021

Winterbrauchtum in der Grafschaft Bentheim

 

In der Grafschaft Bentheim gibt es ein ausgeprägtes winterliches Brauchtum, das seit Jahrhunderten von den Grafschafter Gemeinden bewahrt und lebendig gehalten wird – allen voran das Middewinterhornblasen.

Im Dezember, in der Mitte des Winters („Middewinter“), schallt ein dumpfes Tröten durch die Grafschaft. Alljährlich wird der alte heidnische Brauch in der Grafschaft Bentheim sowie den naheliegenden Niederlanden zelebriert. Längst wurde er dabei in den christlichen Glauben eingebettet. Heute kündigt das Middewinterhorn daher auch die Weihnachtszeit und somit Christi Geburt an. An klaren Wintertagen kann man den Ruf des Middewinterhorns bis zu zehn Kilometer weit hören.

Eine weitere Tradition, die an Weihnachten und zum Jahresausklang in der Grafschaft Bentheim wieder lebendig wird, ist das Schuhsohlen backen – beziehungsweise das „Schoosollen backen“, wie der Grafschafter sagen würde. Die dünnen Waffeln werden in handgeschmiedeten Kucheneisen über offenem Feuer gebacken. Während die Eisen im Feuer glühen, verbreitet der Teig einen herrlichen Duft.

Diese besondere Tradition des Waffelbackens stammt aus der Zeit vor der Elektrizität und wird heute insbesondere im Tierpark Nordhorn gepflegt. Auf dem Vechtehof werden kurz vorm Jahreswechsel traditionell gemeinsam mit allen großen und kleinen Besuchern Schoosollen gebacken. Aber auch im Familienkreis holen viele Grafschafter um Weihnachten ihre zangenähnlichen Waffeleisen vom Dachboden herbei. Oft werden diese zur Hochzeit an Brautleute verschenkt und dann von Generation zu Generation vererbt.

Ein Genuss – obgleich nicht zwingend kulinarischer Art – ist das Kloatscheeten, das von Dezember bis Ende März Saison hat. Bei dem Volkssport steht das gesellige Beisammensein zum Vordergrund. Dazu gehört aber auch ein Bollerwagen mit Schnaps und Schnittchen sowie ein deftiges Grünkohlessen nach Ende des Wurf-Wettkampfs.

Dieser Blogbeitrag ist eine Zusammenfassung eines Artikels aus dem Grafschaft Magazin, dem Magazin der Fachklinik Bad Bentheim. Den kompletten Beitrag finden Sie in dieser Ausgabe des Grafschaft Bentheim Magazins.

Titelbild des Grafschaft Bentheim Magazins Nr. 02

Patrick Schneider ist Chefredakteur des Grafschaft Bentheim Magazins und Geschäftsführer der iideenreich GmbH Berlin.